Traditionalistische Christen werfen in Rom Mutter Maria, von den Ureinwohnern Pacha Mama genannt, in den Tiber.

Traditionalist Christians throw Mother Mary, called Pacha Mama by indigenous people, in the Tiber / Rome.

Pacha Mama, Mutter Maria

Traditionalistische Christen werfen Mutter Maria, von den Ureinwohnern Pacha Mama genannt, in den Tiber. Dies ist ein Angriff auf das Volk Gottes und es ist ein Angriff auf die Kultur der Ureinwohner des Amazonas und der Anden. Die Inkulturation des Christentums und des Evangeliums wurde im Zweiten Vatikanischen Konzil beschlossen.

 

Traditionalist Christians throw Mother Mary, called Pacha Mama by indigenous people, in the Tiber.
This is an attack against the people of God and it is an attack on the culture of the indigenous peoples of the Amazon and the Andes. The inculturation of Christianity and the Gospel was decided in the Second Vatican Council.

Drei Mutter Gottes Figuren aus Südamerika in den Tiber geworfen. Three Mother Mary figures from South America thrown into the Tiber.

Diese Aktion eines Fanatikers zeigt Frauenverachtung, Fremdenfeindlichkeit und Angst vor der weiblichen Sexualität.
This action of a fanatic shows female contempt, xenophobia and fear of female sexuality.

Quelle: BREAKING: Controversial Amazon Synod statues seized and thrown into the Tiber River (FULL VIDEO) | News | LifeSite

Heute (21.10.2019) hat hier in Rom ein Mann mehrere dieser Statuen einer schwangeren indigenen Frau in den Tiber geworfen. Zuvor hat er sie aus der Kirche Santa Maria in Traspontina in der Via delle Conziliatione gestohlen. Dort waren sie Teil einer Ausstellung in der Kirche, die während der Amazonien-Synode indigene Spiritualität nahe bringen wollte.
Quelle: Franz Helm, Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.